Herzlich willkommen bei der Initiative KIWI am Oberrhein!

Dialog schafft Vertrauen! Genau das will unsere Initiative KIWI – Kieswirtschaft im Dialog am Oberrhein. Wir wollen mit Ihnen ins Gespräch kommen: unseren Nachbarn, unseren Partnern, unseren Kritikern.

KIWI – das sind über 20 Unternehmen der Kies-, Asphalt- und Betonwirtschaft vom Oberrhein. Sie alle setzen sich für einen umweltschonenden Abbau und eine nachhaltige Nutzung dieser wichtigen Rohstoffe und Materialien ein: als Wirtschaftsmotoren, als Arbeitgeber, als Ausbilder – verankert in unserer Region und unserer Gesellschaft.

KIWI lädt Sie ein, diese facettenreiche Welt der Rohstoffe und ihrer Gewinnung zu entdecken. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen!

 

Aktuelle Informationen


30. November 2018

„Ein Kilogramm Steine pro Stunde!“

Welturaufführung beim ForumMIRO

November 2018: Am 29. November 2018 wird beim ForumMIRO, der Leitveranstaltung der deutschen Gesteinsindustrie, der brandneue Film des Bundesverbandes Mineralische Rohstoffe, MIRO, mit dem Titel: „1 Kilo Steine pro Stunde“ Premiere haben. Mit viel Humor, authentischen Interviews und einer überraschenden Rahmenhandlung erklärt der Streifen fesselnd und kurzweilig, wo überall mineralische Gesteinsrohstoffe eingesetzt werden. » mehr


4. und 5. August 2018

KIWI präsentierte sich erstmals der Öffentlichkeit

„Besser hätte es nicht laufen können!“ resümiert zufrieden der Vorsitzende der Initiative und Gastgeber auf dem Werksgelände, Thomas Peter. Trotz der sengenden Hitze seien schätzungsweise mindestens 8000 Besucher ins Werk gekommen. » mehr


31. Juli 2018

Wirtschafts-Staatssekretärin Schütz besucht Kronimus AG in Iffezheim

Auf ihrer dreitägigen politischen Sommerreise durch Unternehmen in Baden und in Württemberg hat die Staatssekretärin im Stuttgarter Wirtschaftsministerium, Katrin Schütz (CDU), auch das KIWI-Mitgliedsunternehmen Kronimus AG in Iffezheim besucht. » mehr


13. Juli 2018

Reinhold Pix MdL übergibt GeoKoffer an das Kolleg St. Sebastian in Stegen Multimediales Bildungspaket für spannenden Geographieunterricht

Viele Schulen im Ländle hätten gerne einen GeoKoffer – das Kolleg St. Sebastian in Stegen kann sich jetzt über ein Exemplar freuen. Übergeben wurde es von Reinhold Pix, Landtagsabgeordneter der Grünen und Thomas Peter, dem Sprecher der Initiative KIWI -Kieswirtschaft am Oberrhein. » mehr


04. Juni 2018

20 Unternehmen gründen Initiative „KIWI – Kieswirtschaft im Dialog“

„KIWI- Kieswirtschaft im Dialog“ heißt die neue Initiative, zu der sich 20 Kies und Sand abbauende Unternehmen am Oberrhein zusammengeschlossen haben. Sie suchen aktiv das Gespräch mit Bürgern, Behörden und Politik. Ihr Anliegen: Informationen vermitteln und Verständnis wecken für ihre Sparte der Rohstoffindustrie – in der breiten Öffentlichkeit, aber auch bei Verwaltung und Politik. » mehr


15. März 2018

Sandknappheit: Bericht im SWR

In der Oberrheinischen Tiefebene: Sand wird bald zur Mangelware Weltweit wird Sand zum Bauen immer begehrter. Auch in der Oberrheinischen Tiefebene könnte der Sand bald deutlich teurer werden, denn die Abbauflächen gehen zurück. Der SWR hat den Fernsehbeitrag auf seiner Homepage veröffentlicht. Was leider völlig fehlt, sind Ansätze für die Lösung des Problems. » mehr


23. Februar 2018

Sand – in Deutschland reichlich vorhanden und trotzdem knapp

Deutschland ist reich an Sand. Quarz- und Bausand sind aus geologischen Gründen eigentlich in ausreichendem Maße verfügbar. Dennoch drohen gerade bei wichtigen Baurohstoffen auf dem heimischen Markt aktuell erhebliche Versorgungsengpässe, wie eine neue Kurzstudie der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) zeigt. Unter dem Titel „Sand – auch in Deutschland bald knapp?“ berichten die BGR-Experten in der jüngsten Ausgabe der Commodity TopNews (Nr. 56) über die zunehmenden Schwierigkeiten bei der Gewinnung dieses Massenrohstoffs in Deutschland » mehr